Siegen verboten

Stadtleben | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 19/02 vom 08.05.2002

FUSSBALL. Euphorie und Depression in Dornbach: Der Wiener Sportclub ist Tabellenführer in der Regionalliga, darf aber nicht aufsteigen. 

Die Geschichte könnte fast ein Märchen sein. Der Wiener Sportclub, einer der traditionsreichsten Fußballvereine der Stadt, sieht nach Jahren in der Versenkung wieder Licht: Erst im Sommer war die Mannschaft aus der viertklassigen Stadtliga in die Regionalliga Ost aufgestiegen, und jetzt, fünf Runden vor Schluss, steht das junge Team vor dem Meistertitel. Seit 14 Spielen ist der Sportclub ungeschlagen, die letzte Niederlage datiert vom 21. Oktober des Vorjahres.

  Am Dienstag der Vorwoche wurde Lokalrivale Vienna im "kleinen Wiener Derby" vor 3800 Fans mit 2:0 besiegt, doch während die Spieler noch feierten, verbreitete sich auf der baufälligen Tribüne der Hohen Warte eine schlimme Nachricht: Die Bundesliga hat wenige Stunden vor dem Spiel entschieden, dem Sportclub keine Lizenz zu erteilen. Das bedeutet: Sollte die Mannschaft am Ende der Saison


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige