Media-Mix

Medien | aus FALTER 20/02 vom 15.05.2002

Schnell gebrannt. Hewlett-Packard hat einen mobilen DVD-Brenner namens "dvd200e" auf den Markt gebracht, der einen 60-Minuten-Film in einer halben Stunde auf CD-RW, DVD+RW sowie DVD+R festhalten kann. Die DVD+RW/+R-Technologie erlaubt, digitale Videos und Daten auf einer einzigen DVD zusammenzuführen. Preis: 730 Euro. DVDs kosten rund zehn Euro per Stück.

Mobile Wertkarten. Gemeinsam mit sms.at hat paybox das bargeldlose Aufladen von Prepaid-Handys aller Netzbetreiber verwirklicht. Damit können erstmals in Österreich Guthaben für Wertkarten-Handys bargeldlos, von zu Hause und von unterwegs aus bezogen werden. Die Funktion: Der Kunde startet den Aufladevorgang durch eine SMS vom Handy oder auf www.sms.at. Nach Zahlungsbestätigung durch Eingabe der paybox-PIN kommt der Code als SMS, mit dem das Guthaben wie gewohnt bei der Auflade-Hotline des jeweiligen Netzbetreibers aktiviert werden kann. Voraussetzung ist eine Registrierung bei paybox.

Kassenrekord. Die Comic-Verfilmung "Spider Man" hat am Premieren-Wochenende in den USA neue Kassenrekorde aufgestellt: Mit 114 Millionen Dollar binnen drei Tagen spielte Columbia Pictures mehr Geld ein als jeder andere Film. Columbia Pictures investierte zusätzlich zu den Produktionskosten von 150 Millionen Dollar weitere 50 Millionen in das Marketing alleine für die USA. "Spider-Man" ist Start einer Welle so genannter "Franchise Movies", bei denen die Marketing-Maschinerie Hollywoods zusammen mit unzähligen "Megaplex"-Kinos eine gewaltige Nachfrage beim Publikum aufbaut, die dann umgehend befriedigt wird.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige