Unter Legionären

Kultur | MICHAEL LOEBENSTEIN | aus FALTER 20/02 vom 15.05.2002

FILM. Die Filme der Französin Claire Denis zählen zu den faszinierendsten Arbeiten des zeitgenössischen Kinos. "Beau Travail" erzählt in verstörend schönen Bildern von sinnlosen Ritualen und zweckfernen Leidenschaften des Soldatenlebens. 

Aufblende. Ein langsamer Schwenk tastet ein Wandbild ab. Orange flutender Himmel, schwarze Hügel, darauf die dunklen Schemen beflaggter Kämpfer. "Unter der brennenden Sonne Afrikas ...", beginnt ein leiser Chor von Männerstimmen das Lied der Legion. Schnitt. Eine dunkelhäutige Frau wiegt ihren Körper im Halbdunkel einer Diskothek. Sie lächelt an der Kamera vorbei, wirft einen stummen Kuss; mit ohrenbetäubender Lautstärke setzt "Simarik" des türkischen Popstars Tarkan ein. Flackerndes Licht, erhitzte Körper, Schwarzblende. Ein Zug rollt unter gleißender Wüstensonne; Licht bricht sich im Blau der See, und eine schwielige Männerhand malt in gestochener Handschrift Sätze in ein Buch.

  So enigmatisch beginnt "Beau Travail", der bislang


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige