Fragen Sie Frau Andrea: Ausgeschlossen

Stadtleben | aus FALTER 20/02 vom 15.05.2002

Liebe Frau Andrea,

ich möchte endlich einmal wissen, warum ich immer von allen Preisausschreiben ausgeschlossen bin!

Adalberta Rechtsweg, Internet

Liebe Adalberta,

gute Nachrichten! Sie dürfen getrost und bedenkenlos alle Preisausschreiben ausfüllen, die Ihnen über den Weg flattern. An deren Teilnahme ist nur der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Rechtsweg wird praktisch nie erwähnt, und es ist mir auch keine einzige Teilnahmebedingung bekannt, die die Rechtsweg ausschließt. Einem baldigen Riesengewinn, liebe Adalberta, steht also, juristisch betrachtet, nichts mehr im Wege.

****

Liebe Frau Andrea!

Seit Tagen zermartern wir uns das Hirn, woher der seltsame Ausdruck "schwadronieren", also "sinnlos herumschwafeln" kommt. Eine Schwadron ist doch was Militärisches. Oder haben wir da in der Schule nicht aufgepasst?

Herta Hornis & Walter Schmidtchen, Mariahilf

Liebe Herta, lieber Walter,

Sie haben Recht, eine Schwadron ist eine kleine Einheit der Kavallerie, es kommt vom italienischen squadrone, "große squadra". Es ist vom Verb squadrare, rechtwinkelig ausrichten, (s)quadratisch machen, abgeleitet. Das Schwadronieren kommt aus der Studentensprache des 18. Jahrhunderts und bedeutete anfangs das (sinnlose) Herumziehen in Gruppen, auch das wilde und planlose Fechten, später erst das prahlerische und aufschneiderische Fechten mit Worten. Schwafeln kommt übrigens aus dem Thüringisch-Obersächsisch-Vogtländischen und kommt von der lautmalerischen Bezeichnung Schwab, Schwav für "Mund".

Schreiben Sie Frau Andrea: dusl@falter.at; und besuchen Sie:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige