"Ich bin die Frontsau"

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 20/02 vom 15.05.2002

SONG CONTEST. Manuel Ortega wird Österreich am 25. Mai beim Song Contest vertreten. Im Interview spricht er über sein Image als Mädchenschwarm, wieso es für ihn noch zu früh ist, sich politisch zu äußern, und was passiert, wenn er mit null Punkten zurückkommt. 

Mit fünf Jahren hat Manuel Ortega zu singen begonnen. Der Sohn einer Spanierin und eines Österreichers trällerte im Kinderchor seiner Heimatstadt Steyregg und spielte in diversen Punk-, Rock- und Funkbands. Mit sechzehn nahm er den Mädchennamen seiner Mutter an und wurde Sänger des von der Kronen Zeitung initiierten und nicht sonderlich erfolgreichen Boy-Band-Projekts Whatz Up. Am 25. Mai wird der "Ricky Martin der Alpen" - wie er in Spanien angeblich genannt wird - Österreich beim Song Contest in Tallinn, Estland, vertreten. Bei der Vorausscheidung fiel das Publikumsvoting zugunsten seines Songs "Say a Word" aus - ganz knapp vor den Konkurrenten Stermann & Grissemann. Vorwürfe, sein Song wäre ein Plagiat, wurden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige