WIENBILD

Politik | aus FALTER 22/02 vom 29.05.2002

Alle mögen Falken: In Kärnten werden die schicken Raubvögel gerne zum Angeben vor den arabischen Freunden verwendet, im roten Wien setzt Wohnbaustadtrat Werner Faymann den Turmfalken zur Freude des Gemeindebau-Bewohners ein: Ein paar Greifvögel sollen künftig im Karl-Marx-Hof wohnen und den Bau von lästigen Tauben befreien. Neben ihre Job als Taubenschreck sind die Falken auch Teilnehmer eines Naturschutzprojekts. Drei Nistplätze wurden im Gemeindebau geschaffen, um den seltenen Turmfalken in Wien wieder anzusiedeln


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige