PRESSESCHAU

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 22/02 vom 29.05.2002

Das Schöne bei einer Lokalzeitung ist Leser-Blatt-Bindung. Wer fünfzig Jahre lang die Vorarlberger Nachrichten gelesen hat, will eines Tages selber drinnenstehen. Als "Jubilar". Eine pensionierte Volksschuldirektorin oder ein Kaplan - stelle ich mir vor - schreiben dann eine kleine Hommage: "Ein Leben mit Entbehrungen und harter Arbeit liegt hinter der heutigen Jubilarin. Urlaub honi miner Lebtig nia ko', weiß die 90-jährige Rosi zu berichten. I hett nia denkt, dass i nünzgi wür', ist sie erstaunt, wie schnell die Zeit vergangen ist." Oder: "In Ellrazhofen stand ihre Wiege. Dort wuchs sie mit drei Schwestern und zwei Brüdern auf. Mit zwei lebenden Geschwistern fühlt sie sich heute noch verbunden. Ihrem Gatten, der als vielseitiger Holzschnitzer über die Grenzen hinaus bekannt war, wär sie eine unentbehrliche Hilfe und Stütze in Haus, Garten, Beruf und in allen Belangen einer Großfamilie." Mehr davon: "Als Autodidakt nahm Martinek bei bekannten Künstlern Unterricht, folgte aber immer eigenen Impulsen." Leser-Blatt-Bindung gedeiht über den 90. Geburtstag hinaus: Die VN haben jeden Tag einen dicken, liebevoll gestalteten Todesanzeigenteil.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige