Ein Held unserer Zeit

Kultur | ROBERT ROTIFER | aus FALTER 22/02 vom 29.05.2002

MUSIK. Edwyn Collins, unbedankter Mitbegründer des Independent-Universums, hält viel auf Musikgeschichte und wenig von Nostalgie. Jetzt ist sein erstes Album seit fünf Jahren erschienen. 

Edwyn Collins' Studio im gutbürgerlichen West-Hampstead hat wenig mit den Produktionsbedingungen seiner leidenschaftlich amateurhaften Ursprünge in der Do-it-yourself-Generation nach Punk zu tun. Zwischen den Instrumenten prominenter Musikerfreunde wie des Sex-Pistols-Schlagzeugers Paul Cook und des ehemaligen Suede-Gitarristen Bernard Butler findet sich unter anderem ein antikes Röhrenmikrofon aus der Abbey Road ("Ich hab das Zertifikat", sagt Edwyn stolz dazu). Dazu kommt allerlei technisches Gerät aus der Pionierzeit des Rock 'n' Roll, aber auch die Plastik-Hardware des Digitalzeitalters. Der taktile Zauber historischer Studiotechnik, kombiniert mit einem pragmatischen Zugang zu abstrakten Technologien - eine passende Metapher für den Sound von "Doctor Syntax". Das erste Edwyn-Collins-Album


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige