Best of Vienna: Fliegenfischen

Stadtleben | aus FALTER 22/02 vom 29.05.2002

Fischen ist eine sehr entspannende Beschäftigung, sozusagen das Richtige für die Philosophen unter uns. Denn im Grunde geht es gar nicht um den Fisch. Den können die meisten Fischer ja gar nicht mehr sehen oder riechen auf ihren Tellern. Trotzdem sind sie regelmäßig da und geben sich der Natur hin, der Beobachtung, den eigenen Gedanken oder einfach nur dem Wunsch, die cleveren Fische auszutricksen. Fliegenfischen ist eine spezielle Art, sich einen Fisch zu angeln. Man verwendet bestimmte Fliegen aus einem künstlichen, leichten Material als Köder und dazu eine schwerere Angelschnur als normal. Damit stimmt die Flugbahn und die "Fliegen" bleiben auch auf dem Wasser sitzen, Unter www.flyfishing.at kann man sich online mit dem notwendigen Zubehör eindecken. Bevorzugt man einen realen Verkäufer, kommt das Fliegenfischfachgeschäft Loidl infrage.

Loidl, 8., Lercheng. 9, Tel. 409 09 35, www.flyfishing.at

"Best of Vienna", Vol. 1/02, ist um f 3,50 im Buch- und Zeitschriftenhandel oder im "Falter"-Bookshop (www.falter.at), Tel. 536 60-28, erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige