Ruhige Kugeln

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 22/02 vom 29.05.2002

BOCCIA. Im Expedit hat man sich ganz der ligurischen Alltagskultur verschrieben. Jetzt kann man im Keller des Lokals auch Kugeln schupfen- auf Wiens erster Indoor-Boccia-Bahn.  

Die Fakultät von Montpellier soll im 16. Jahrhundert den Wert des Boule-Spiels folgendermaßen kommentiert haben: "Es gibt keinen Rheumatismus oder andere ähnliche Leiden, die nicht durch dieses Spiel vereitelt werden können, es ist für jede Altersstufe geeignet." Geri Ecker und Raetus Wetter sehen das ähnlich. "Wir sind ja nicht mehr die jüngsten", sagt Ecker, zusammen mit Wetter Teil des fünf-köpfigen Betreiberteams des Expedit, einem ligurischen Lokal im ersten Bezirk. "Es gibt einfach eine Altersgrenze, wo man eher Boccia und nicht mehr Squash spielen sollte."

  Die rüstigen Arbeitskollegen sind in Wahrheit noch Jahrzehnte vom Pensionsalter entfernt. Trotzdem hat das Expedit-Team jetzt eine Boccia-Bahn in den Keller der zum Lokal gehörigen Focacceria-Bar gebaut. "Wir legen viel Wert auf die Vermittlung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige