DOLM DER WOCHE: Helge Endres

Politik | aus FALTER 24/02 vom 12.06.2002

Schon blöd, wenn man extra eine "Bürgerwehr" gründet, um Drogendealer aufzumischen und Betrunkene von den Parkbänken zu stampern, und dann stört einen die Polizei beim Sicherheitscheck! Den Bürgerwehr-Obmann, Bundesheeroberst und freiheitlichen Gemeinderatsabgeordneten Helge Endres haben die Gendarmen erwischt, als er betrunken mit seinem Auto einen Verkehrsunfall gebaut hat. Endres, der auch Mitglied der rechtsextremen Kameradschaft IV ist, verweigerte den Alkotest und ist nun nicht nur seinen Führerschein los. Er muss sich auch vor der militärischen Disziplinarkommission verantworten. Oberst Endres darf in Zukunft auch nicht mehr mit seiner Bürgerwehr auf Streife gehen. Irgendwie verständlich. Wie schaut das denn aus, wenn aufrechte Bürger in Uniform afrikanische Drogendealer durch die Stadt jagen wollen und einer biegt gleich zum nächsten Branntweiner ab?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige