Sein Sound

Kultur | SEBASTIAN FASTHUBER | aus FALTER 24/02 vom 12.06.2002

MUSIK. Stefan Mörth alias Stereotyp hat sich heimlich zu einem der besten Beatbastler der Stadt gemausert. Mit "My Sound" ist er jetzt in aller Munde. 

Spätestens seit dem letzten Jahr und einer Maxi namens "Jahman", die mit der legendären Reggae-Stimme Tikiman entstanden ist, fiel in Szene-Kreisen immer wieder der Name "Stereotyp". Mit einer neuartigen Mischung aus Dub und Drum 'n' Bass avancierte der bislang eher unbekannte Produzent zu einer der ersten heimischen Groove-Adressen. Hier war plötzlich jemand, der sich nicht einfach an die Erfolge von den Sofa Surfers, Pulsinger, Tunakan & Co anhängte, sondern einen ganz eigenständigen Hi-Tech-Sound auf Reggae-Basis erschuf.

  Aus dem Nichts kommt Stefan Mörth alias Stereotyp aber keineswegs. Er hat sich nur Zeit gelassen, um in Ruhe an seiner Musik zu basteln. Dass seine CD "My Sound" jetzt im großen Stil auf Kruder & Dorfmeisters Label G-Stone erscheint, hat eine längere Vorgeschichte: Mitte der Neunziger - Mörth war nach einigen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige