SPIELPLAN

Kultur | PETRA RATHMANNER | aus FALTER 24/02 vom 12.06.2002

Willkommen im Trash-Paradies! Alles, was Fans von Trash, Glamour und feschen Transvestiten lieb und teuer ist, bekommen sie dieser Tage im Rahmen von "Wien ist andersrum" im Rabenhof zu sehen. Aus "Carmen", Bizets Opernklassiker mit Tränendrüsenqualität, wurde ein schrilles Musical, die tragische Femme fatal tritt als schillernde Praterhure in Lack und Leder auf. Nur die spanischen Liebhaber kommen nicht so gut weg: Aus ihnen wurden schmalbrüstige Polizisten und knieweiche Fußballfans, die Carmen die Stiefel lecken, sobald sie eine Arie schmettert oder einen Schmachtfetzen aus der Hitparade zum Besten gibt. Walter Bockmayer, der schwule Filme- und Theatermacher, bekannt für seine schrägen Parodien, hat wieder einen Coup gelandet. Und die niederösterreichischen Entertainer The Gablitzers haben seine Vorlage, wie schon bei "Geierwally" und "Sissi - Beuteljahre einer Kaiserin", deftig eingewienert. Wie die Gablitzers das Publikum nach und nach zum Winken, Singen und sogar Tanzen verführen, das macht den Abend zu einem echten Erlebnis.

  Weniger lustig geht es bei der Uraufführung von Harald Kislingers "Meine Mama, mein Temelín" am plafond des Volkstheaters zu. Die Mutter (Erika Mottl) rackert sich bienenfleißig ab, schichtet auf ihrem Bauernhof einen Müllberg auf, wo sie mit alten Erinnerungen (NS-Zeit!) aufräumt. Unterdessen deliriert ihr Sohn (Christian Kainradl) über die Schlechtigkeit der Welt im Allgemeinen und über die himmelschreiende Ungerechtigkeit des Kernkraftwerks Temelín im Besonderen. Dieses Geraune über die Boshaftigkeit von allem und jedem ist freilich nicht neu und hat man auch schon viel besser gehört. Selbst der Höhepunkt - der dramatische Selbstmord von Mutter und Sohn - ist am Ende nicht mehr als ein böser Traum, den beide Figuren schnell wieder vergessen haben. Genauso sang- und klanglos, wie die Suizidvision aus der Erinnerung weggewischt wird, geht auch der einstündige Theaterabend an einem vorüber.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige