Sideorders: Wein in Neubau

Stadtleben | aus FALTER 24/02 vom 12.06.2002

Wenn es wo augenscheinlich war, dass Wein in den letzten Jahren zum Thema geworden ist, denn im siebten Bezirk. Eh klar, weil Neubau ist ja schließlich grün (wie der Veltliner), und Wein ist gesund, fast biologisch und zeugt von einem modernen Öko- und Qualitätsbewusstsein. Wein findet in Neubau zum Beispiel hier statt:

Winetime, 7., Zollerg. 5, Tel. 522 35 08, Mo-Fr 11-1, Sa 16-1 Uhr.

Der absolute Leader in Sachen Weinbar, nicht nur in Neubau: tolle Weine, tolles Design, tolle Musik und darüber hinaus noch ein paar wirklich feine Spezialitäten auf dem Wurst- und Käsesektor.

Chrinor, 7., Kircheng. 21, Tel. 522 32 36, Mo-Sa 12-24 Uhr.

Von dem Projekt im Tierpark Gänserndorf und von der Kaunitz- Bar löste man sich, und Christian Voithofer kocht wieder himself. Das ist gut, außerdem jede Menge der preiswerten Weine von Preisleistungswein.at zu verkosten.

Ragusa, 9., Bergg. 15, Tel. 317 15 77, Mo-Sa 11.30-15, 18-24 Uhr.

Eines der All-Time-Highs, was gebratenen Fisch anbelangt. Hier herrscht der gnadenlose Kitsch, aber es passt. Und die Auswahl an kroatischen Weinen ist toll.

Non solo Vino, 7., Siebensterng. 15/2, Tel. 0664/413 88 25, Mo-Sa 18-24 Uhr.

Kleine, etwas schummrige und vor allem konsequent in Karminrot gehaltene Weinbar, auf italienische Weine spezialisiert.

Vinothek, 7., Kircheng. 26, Tel. 957 65 50, Mo-Fr 10-12, 15-19, Sa 10-13 Uhr.

Etwas skurrile Vinothek, auf französische Weine und Spirituosen spezialisiert, jeden Freitag zwischen 17 und 19.30 Uhr gibts Verkostungen zum Thema "Austern, was dazu trinken?" oder "Burgunder mit Schnecken".

Wein & Co, 7., Mariahilfer Str. 32-34, Tel. 522 39 13, Mo-Fr 9-19, Sa 9-17 Uhr.

Etwas unglücklich in einer Passage gelegen, das klassische, umfassende Sortiment, hier leider keine Bar und Verkostungsmöglichkeit.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige