Mit Saftschubsen

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 24/02 vom 12.06.2002

FLIEGEN. Ab 69 Euro nach Zürich oder Berlin: Wien hat jetzt auch endlich seine eigene Billigairline - Abflughafen ist allerdings Bratislava.

Nein, versichern die beiden Geschäftsführer von SkyEurope, sie besäßen keinen Flugschein, würden demnach nicht selbst im Cockpit sitzen, und das sei auch ganz in Ordnung so. Als die erste Billigfluglinie für Mitteleuropa unlängst in Wien präsentiert wurde, zeigte ein Promovideo Alain Skowronek und Christian Mandl nämlich als vermeintliche Piloten. Diesen Job erledigen bei SkyEurope allerdings Profis. Genauso wie die restlichen Mitarbeiter kommen die vor allem aus der Slowakei, sind aber gut ausgebildet. Moderne Flugzeuge, Wartung auf der Grundlage von Sicherheitsstandards der EU: Sicher ist sicher.

Seit Mitte Februar fliegt die Airline von Bratislava für wenig Geld nach Kosice (ab 12 Euro), Prag (ab 23 Euro), Venedig, Split und Zadar (je ab 46 Euro) sowie nach Zürich (ab 69 Euro). Ab September sollen auch Mailand, München und Berlin (je


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige