WIENBILD

Politik | aus FALTER 25/02 vom 19.06.2002

Wer vergangene Woche auf Wiens Straßen nicht schaute und nur hörte, traute seinen Ohren nicht: "Ausländer raus", plärrte es da aus fahrenden Lautsprechern. Mit der Stimme von Christoph Schlingensief wurde die Doku "Ausländer raus! Schlingensiefs Container" beworben. Dass viele Stadtmenschen - einmal mehr - in die "Schlingensief-Falle" getappt sind und wegen der vermeintlich ausländerfeindlichen Propaganda die Polizei gerufen oder gleich die Fahrer der Lautsprecherwagen angepöbelt haben, ist da als Marketingerfolg zu werten. Die Dokumentation läuft täglich im Filmcasino. "Freakshow 3000", das neueste TV-Projekt Schlingensiefs, läuft ab sofort wöchentlich auf dem Popsender VIVA (Sa 22, Mo 24 Uhr)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige