OHREN AUF! Swingin' Vienna

Kultur | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 25/02 vom 19.06.2002

Joe Zawinul, Österreichs berühmtester Jazz-Export, wird dieser Tage siebzig. Berühmt geworden ist er nicht zuletzt durch seine Zusammenarbeit mit Miles Davis, der als der größte Jazz-Katalysator aller Zeiten gelten muss: Dutzende grandioser Musiker spielten in seinen Bands und selten waren sie nachher je wieder so gut. Mathias Rüegg ist nicht Miles Davis, aber ohne sein Vienna Art Orchestra, das soeben so alt wie der Falter geworden ist, sähe die heimische Jazz-Szene gewiss ganz anders aus. Die Bigband zog junge Talente an, gab ihnen eine Chance, sich zu profilieren und Erfahrungen zu sammeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich in neu entstehenden Bands mehrere Musiker finden, die gemeinsam schon im VAO gespielt haben, sind groß.

Nehmen wir zum Beispiel das Concert Jazz Orchestra Vienna, das auf seinem Album "Continental Call" (Quinton/edel) mit dem Gitarristen Wolfgang Muthspiel kooperiert, auch er ein erfolgreicher österreichischer Musik-Export. Unter den 19 beteiligten Musikern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige