Lostreten

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 25/02 vom 19.06.2002

AUSSTELLUNG. Das Technische Museum zeigt zurzeit Tretautos aus 110 Jahren. Im "Tretodrom" können Kinder selbst in die Pedale treten. 

Wenn Besuchern des Technischen Museums zurzeit Kinder in kleinen roten Tretautos vor die Füße fahren, dann liegt das daran, dass das Museum eine Ausstellung im Programm hat, die sich mit Tretautos befasst. Nicht nur mit den kleinen roten aus dem Hause Bugatti, sondern mit Tretern aus den vergangenen 110 Jahren. "Bewegte Kindheit" heißt die Sonderschau, die die Wiener vom Deutschen Technikmuseum Berlin übernommen und um 25 Exponate erweitert haben: Blech- und kunststoffgewordene Kinderträume mit vier Rädern untendran - vom Fantasiewagerl bis zum VW-Beetle. Eine Ausstellung, bei der die Großen glänzende Augen bekommen und die Kleinen (vorschriftsmäßig nur bis 115 Zentimeter Körpergröße) im eigens eingerichteten "Tretodrom" selbst in die Pedale treten dürfen.

  Fast zeitgleich mit der Erfindung des Automobils - und der damit verbundenen Veränderung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige