WM im Zitat

Stadtleben | aus FALTER 25/02 vom 19.06.2002

"Gesundheit ist ein Aspekt, wo bei mir ganz wichtig ist."

Deutschlands Wunderstürmer Miroslav Klose wandelt auf den Spuren von Verona Feldbusch.

"More sex please, we're British."

Die BBC fordert eine Aufhebung des Sexverbots für das englische Team vor dem Viertelfinale gegen Brasilien.

"Jetzt stehen die Chancen 50:50 oder sogar 60:60."

Reiner Calmund, Mathematiker, über Deutschlands Perspektiven im Viertelfinale.

"Es kann einem übel werden."

Mick McCarthy, irischer Teamchef, über das Gefühl, gegen Spanien im Elferschießen zu verlieren.

"Episch."

Das einzige Wort, das der spanischen Sportzeitung "Marca" zu eben diesem Elferschießen einfällt.

"We are no more willing to see witch doctors on the pitch than cannibals at

the concession stands."

Originalton einer Presseaussendung des Afrikanischen Fußballverbands (CAF), der seit langem vergeblich für ein Hexereiverbot auf Fußballplätzen kämpft.

"This way to the door, señor."

Die britische "Sun" zeigt sich nach dem Ausscheiden Argentiniens schadenfroh.

"Wenn du glaubst, da geht nichts mehr, kommt von irgendwo 'ne Flanke her."

ARD-Kommentator und Ex-Fußballrebell Günther Netzer macht Werbung für sich selbst.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige