Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 26/02 vom 26.06.2002

Die Fußball-WM ist zwar gelaufen (Irland wurde Weltmeister der Herzen), aber noch immer haben viele das Ausscheiden ihrer Lieblinge nicht verwunden. Nina Weißensteiner und Julia Ortner trauern den Italienern nach (dieses ständige "Totti!"- und "Nesta!"-Geflenne kann einen schon runterziehen!), Eva Weissenberger bedauert vor allem den Abgang der Spanier. Und Nina Horaczek? "Senegal natürlich. Obwohl die Italiener die schönsten Dressen hatten." Frauen schauen also auf Inhalt und Verpackung. Den "Rasenhasen" der Woche können Sie auf Seite 72 bestaunen. Den Rest der WM-Seite hat wie stets Klaus Stimeder gestaltet.

Um neben individueller Trauerarbeit auch noch etwas für die Allgemeinheit zu leisten, haben die Hinterbliebinnen diverser Fußball-Schönlinge noch den ein oder anderen Schreibauftrag ausgefasst. Die "Weisses" etwa befassen sich im Politik-Aufmacher mit der Frage, wer als SPÖ-Spitzenkandidat das Rennen machen wird: Gusenbauer oder Häupl? (Seite 8). Und das, obwohl sich die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige