VOR 20 JAHREN IM FALTER

Vorwort | aus FALTER 26/02 vom 26.06.2002

... stellte der "Service Civil International" (SCI) seine Sommercamps vor.

Der SCI ist eine pazifistische Freiwilligenorganisation, die Workcamps organisiert, um einen Beitrag zur Entwicklung von internationaler Solidarität und Verständigung zwischen den Nationen zu leisten. Der SCI tritt für soziale Gerechtigkeit ein und beschäftigt sich besonders mit Menschen, die Opfer sozialer, ökonomischer und politischer Gewalt sind. Durch diese Workcamps unterstützt der SCI Experimente mit neuen gemeinschaftlichen Lebensformen, um Toleranz zu fördern und das eigene Verhalten infrage zu stellen.

  Die Workcamps finden von Juni bis September in circa vierzig Ländern (West- und Osteuropas, Afrikas, Asiens) statt. Mehr als 10.000 junge Menschen beteiligen sich jährlich an den freiwilligen Arbeitseinsätzen. Die Camps dauern zwischen zwei und vier Wochen, die tägliche Arbeitszeit beträgt rund fünf bis acht Stunden. In der arbeitsfreien Zeit besteht die Möglichkeit, sich mit den gesellschaftlichen Zusammenhängen des Projekts und den Problemen des Gastlandes auseinander zu setzen.

  Der SCI-Österreich organisiert diesen Sommer vier Workcamps.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige