Groove unplugged

Kultur | KLAUS TASCHWER | aus FALTER 26/02 vom 26.06.2002

MUSIK. Café Drechsler ist nicht nur der Name eines Wiener Kaffeehauses, sondern auch des heißesten Dancefloor-Trios der Stadt. Das Besondere an den drei Musikern: Ihr unvergleichlicher Groove kommt rein akustisch zustande. 

Der kürzeste Auftritt des Café Drechsler fand vor ein paar Monaten in einer Wiener U-Bahn statt. Nachdem sich die drei Musiker wochenlang um alle möglichen Genehmigungen bemüht hatten, bestiegen sie mit ihren Instrumenten einen der silbernen Waggons und legten los - zum Wohlgefallen der überraschten Fahrgäste. Doch nach zehn Minuten hieß es Ende der Vorstellung: Ein Polizist tat seine Pflicht und verwies die drei Herren an Saxophon, Kontrabass und Minischlagzeug des Zuges. Der kurze Gig in der Wiener Untergrundbahn entsprach durchaus dem Konzept des Trios: an ungewöhnlichen Orten auf gleicher Ebene mit dem Publikum rein akustisch Musik zu machen und so die Umgebung möglichst in einen vibrierenden Tanzboden zu verwandeln.

  Gefunden haben sich die drei Musiker


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige