Sideorders: Freie Luft!

Stadtleben | aus FALTER 26/02 vom 26.06.2002

Okay, es ist bei uns ja wirklich lange genug kalt und finster, und die Heurigen als traditionelle Sommerlocations treffen den Geschmack der urbanen Jugend vielleicht auch nicht so ganz, und so kann man den seit Jahren grassierenden Open-Air-Hype schon verstehen. Bemerkenswerte Projekte sind zum Beispiel folgende:

Summerstage, 9., Rossauer Lände, U4 Rossauer Lände, Tel. 315 52 02, Mo-Sa 17-1, So 14-1 Uhr.

Der doppelterrassige Fressbereich am Donaukanal hat heuer Folgendes zu bieten: Echo (Thai), Fish & Co (Fisch), Harry's Taverne (griechisch), Pancho (mexikanisch), Oh Pot (Eintöpfe), Die Wäscherei (Fingerfood), Wein & Wasser (Weinbar). An der Wasserterrasse wird wieder nach Eselböcks Vorgaben Designerfood zubereitet.

Rathausplatz, tägl. 11-24 Uhr.

National und international lautet - wie immer - das Thema, 18 Stände verabreichen wieder Speisen und Getränke, und gebraten wird auch dazwischen wieder ordentlich. Übrigens gibts heuer auch eine Hundebar, also eine Bar für Hunde.

MQ, tägl. 9-22 Uhr.

Die neuen Terrassen/Gärten von Café Leopold (insgesamt schon drei), Halle (Design Eichinger oder Knechtl) und Una sind zwar prächtig, aber um zehn ist Schluss mit lustig. Krise! Die Mumok-Bar überbrückt die harte Zeit ohne Lokal einstweilen mit Freiluftgrill bei der Treppe zur Breitegasse.

Belvederestöckl, 3., Prinz-Eugen-Str. 25, Tel. 95 85 95-0, tägl. ab 11 Uhr.

Oliver Riebenbauers Sommer-Quartier im prachtvollen Barockgarten des Ex-Top-Restaurants Belvederestöckl. Donnerstags mit ABC-Club, freitags "Garden House", samstags "Secret Garden" mit Soul. Vormittags Biergarten, abends Grill.

Erratum In Falter 24/02 war zu lesen, dass es bei Wein & Co, 7., Mariahilfer Str. 32, keine Verkostungsmöglichkeit gäbe. Gibt es doch: Seit Mai werden im "Tastingroom" täglich bis zu dreißig Weine glasweise verkostet.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige