Schwarz? So frei wie nie!

Politik | ARMIN THURNHER | aus FALTER 27/02 vom 03.07.2002

SOMMERGESPRÄCH. Der "Falter" eröffnet seine Serie politischer Sommergespräche, solange noch wirklich Sommer ist. Den Anfang macht der Bundeskanzler. Mit dem "Falter" sprach er über Europa als Festung, Proarabismus und Israel, Revanchismus und Unterstellung, über den parteifreien ORF und anderes mehr. 

Die Spielregeln der Falter-Sommergespräche sind einfach. Der befragte Politiker sucht sich einen Freiluftort seiner Wahl aus und hat ein bisschen Zeit. Wolfgang Schüssel musste nicht lange über die Platzwahl nachdenken. Die Kantine am Postsportplatz lag nahe, weil Hobbykicker Schüssel anschließend an einem Spiel "Politiker gegen Journalisten" teilnahm. Der Vorteil: Volksnähe. Der Nachteil: Volksnähe. Das Volk ließ sich denn auch nicht abhalten und kam dem Kanzler während des Gesprächs mit der Bitte um die eine oder andere Intervention näher.

  Natürlich war auch vom Kicken die Rede. "Perfekte taktische und technische Korsette" beobachtete der Kanzler bei der WM. "Und das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige