WIENZEUG

Politik | aus FALTER 27/02 vom 03.07.2002

Zugemailt Vergangene Woche startete die Hochschülerschaft der Technischen Universität eine Antidiskriminierungskampagne. Bei der Regenbogen-Parade am Samstag wurden bereits "Mir stinkt's"-T-Shirts verteilt, in den kommenden Wochen sollen nun auch noch möglichst viele Leute eine unter www.mirstinkts.org abrufbare Petition an Kanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) und Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer (FPÖ) mailen. Ziel ist es, die beiden von der Notwendigkeit eines Antidiskriminierungsgesetzes zu überzeugen. Gefordert wird in dem Schreiben ein Gesetz nach dem Entwurf des Ludwig- Boltzmann-Institutes, das Diskriminierung wegen Geschlecht, Herkunft, sexueller Orientierung oder Religion unter Strafe stellt.

Nähere Informationen unter www.oeh.ac.at

Abgeblitzt Die Inserate der Stadt Wien sorgen für Ärger bei den Rathaus-Grünen. Genauer: durch die Medien, in denen sie geschalten werden. Etwa im blauen Bürgermagazin Wir Wiener, wo in einem kürzlich erschienenen Artikel über die gefährliche

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige