"Das ist Psychoterror"

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 27/02 vom 03.07.2002

GERICHT. Seit einem Jahr schikanieren Abtreibungsgegner Frauen,die abtreiben wollen. Jetzt gehen sie mit Klagen gegen Kritiker vor. Unterstützung kommt von der ehemaligen Kanzlei des Justizministers.

Zuerst wird in der Kirche gebetet. Und dann wieder gebetet und nebenbei demonstriert. Die Jungfrau Maria tragen die etwa dreißig Abtreibungsgegner als Pappbildchen vor sich her, während sie wie jeden Samstagmorgen von der Kirche der Barmherzigen Brüder in Richtung Abtreibungsklinik marschieren. Den Rosenkranz in der Hand, Schilder mit Babyfotos und "Danke, ich lebe!" und "Gott sagt, du sollst nicht töten" um den Rücken gebunden, singen sie ihr "Ave Maria" für die Ungeborenen.

  Seit über einem Jahr demonstrieren militante Abtreibungsgegner des Vereins Human Life International (HLI) vor der Klinik Lucina (ehemals Mairo) im zweiten Bezirk und versuchen Frauen von einem Schwangerschaftsabbruch abzuhalten. Jeden Samstag knien sie sich auf den Gehsteig gegenüber der Klinik zum Vaterunser.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige