Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 27/02 vom 03.07.2002

Sex: Mode-Skandal (1)

Die westliche Welt wird von einem Skandal erschüttert: Die sommerliche Damenmode wird immer frecher. Schuld daran ist die hemmungslose Profitgier der internationalen Modekonzerne. Nicht genug damit, dass sie die Textilien in Billiglohnländern fertigen lassen, wird auch noch an allen möglichen Stellen mit Stoff gespart. Sommerblusen zum Beispiel werden so eng geschnitten, dass auch kleinere Brüste darin kaum Platz haben. Resultat: Bis zum Zerreißen gespannte Knöpfe und intime Einblicke, die Männern eigentlich verwehrt bleiben sollten. Die ahnungslosen Frauen werden mit Komplimenten überhäuft ("Schöne Bluse!") und freuen sich über einen preisgünstigen Einkauf. Was für ein Irrtum! W. K.

Fussball: Ohne Pause

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht! Die Fußball-WM ist vorbei, jetzt gehts los: Schon am Samstag, nicht einmal eine Woche nach dem Finale in Yokohama, steigt in Graz-Schwarzenegg das Supercupfinale zwischen (Nicht-)Meister Sturm und Cupsieger GAK;


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige