NÜCHTERN BETRACHTET: Kein Gulasch für den Präsidenten

Kultur | aus FALTER 28/02 vom 10.07.2002

Wenn einer sagt, er hält es nicht mehr aus, hält er es noch eine ganze Weile aus." So oder so ähnlich heißt es in einem Film von Alexander Kluge. Ich bin ein Meister des Es-noch-eine-ganze-Weile-Aushaltens. So halte ich es zum Beispiel schon seit Jahren in meinem desolaten und total geschmacklosen Vorzimmer aus, das als Sujet für die große "Wir-holen-dich-da-raus"-Kampagne des Falter diente. Das Aushalten hat nun insofern Früchte getragen, als es die Frau, mit der ich das Vorzimmer geteilt habe, nicht mehr ausgehalten hat und spontan das Vorzimmer mit neuem Anstrichen und Möbeln zu versehen begann, sodass jetzt auch genug Stauraum vorhanden ist, um meine Imelda-Marcos-artige Schuhsammlung unterzubringen. Ich habe mich damit revanchiert, dass ich auf Herumstehen im Vorzimmer verzichtete und mich in der Küche an die Zubereitung eines Putengulaschs machte, eine Tätigkeit, die von meiner grandiosen Tochter mit hagiographischen Gesängen auf meine Gulaschzubereitungskünste begleitet


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige