PHETTBERGS PREDIGTDIENST (Nr. 516)

Stadtleben | aus FALTER 28/02 vom 10.07.2002

Lieber Hary,

... Ein Sämann ging aufs Feld, um zu säen. Als er säte, fiel ein Teil der Körner ... auf felsigen Boden ... wieder ein anderer Teil fiel in die Dornen ... ein anderer Teil schließlich fiel auf guten Boden und brachte Frucht, teils hundertfach, teils sechzigfach, teils dreißigfach. Wer Ohren hat, der höre ...

Mt. 13,1-23 (Evangelium am 15. Sonntag im Jahreskreis eines Lesejahres A)

Oh-weh-oh-weh-oh-weh, es ist mir nicht gelungen, mich einzufädeln in deine 16 Seiten! Das sagt aber wie gesagt nichts! Ich habe zum Beispiel sicher die letzten 25 Jahre das Bachmann-Wettlesen in Klagenfurt übers Fernsehen verfolgt - und muss bekennen, dass ich von den vielen Dutzenden Lesungen keine einzige erfasste. Jahr um Jahr drehe ich wie besessen die Übertragungen auf, um neun Uhr früh, und passe - und gleite so bald aus. Und sitze davor, Stunden und Stunden ohne Ende, und fasse es nicht, was die da vorlesen und dann - als KritikerInnen - kritisieren, loben und tadeln. Ich begann wirklich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige