RECHTE VERDIENSTE: "Adolf, mein Jugendfreund"

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 29/02 vom 17.07.2002

Am 1. Juli wurde Ilse Dvorak-Stocker, Seniorchefin des einschlägig bekannten Leopold-Stocker-Verlags, mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik ausgezeichnet. Der Stocker-Verlag hat neben agrarwissenschaftlichen Werken Bücher wie "Adolf Hitler, mein Jugendfreund", "Rudolf Heß: Ich bereue nichts" oder den Bildband "Führerhauptquartier Wolfsschanze" im Programm. Auch "Rudolf Heß - ein gescheiterter Friedensbote" von David Irving wurde im Stocker-Verlag veröffentlicht. Irving ist laut Oberstem Gerichtshof von England und Wales "einer der gefährlichsten Holocaust-Leugner" und in Australien, Kanada, Südafrika, Italien, Deutschland und Österreich mit Einreiseverboten belegt. Im Stocker-Verlag erscheint auch die Zeitschrift Neue Ordnung, laut Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands "zentrales Organ der Brückenbauer zum Rechtsextremismus".

  Im Büro von Landwirtschaftsminister Wilhelm Molterer, der die Verleihung des Ehrenzeichens beantragt hat, heißt es dazu: "Der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige