Ganz Wien frei Haus

Medien | THOMAS PRLIC | aus FALTER 29/02 vom 17.07.2002

PRIVAT-TV. Das Rennen um die lokalen Fernsehfrequenzen geht in die Endrunde. Anfang August wird die Medienbehörde entscheiden, wer in Wien über Hausantenne empfangbares TV machen darf. 

ATV ist so etwas wie die Miss Austria unter den Fernsehsendern. Im April wurde der Wiener Kanal Sieger im "Beauty Contest" - so werden die Vergabeverfahren für Sendelizenzen branchenintern genannt. ATV darf damit erstmals landesweit über Hausantenne empfangbares Fernsehen ausstrahlen, der Sender streitet derzeit aber noch mit dem ORF um die Mieten für die Mitbenützung der Sendeanlagen. Inzwischen geht in der Medienbehörde KommAustria auch der regionale Schönheitswettbewerb in die Endrunde. Anfang August will die Behörde darüber entscheiden, welche Anbieter zukünftig in Linz, Salzburg und Wien terrestrisches "Ballungsraumfernsehen" machen dürfen. Wer also wird "Miss Vienna"?

  Von den sieben Anträgen, die vergangenen Herbst für die Wiener Lizenz eingereicht wurden, sind mittlerweile nur noch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige