NEUE PLATTEN

Kultur, FALTER 29/02 vom 17.07.2002

POP

Morcheeba: Charango

China/Warner

Das landläufig unter "TripHop" firmierende Gebräu aus hatscherten Beats, dekorativen und dick aufgetragenen Sounds sowie einer hingehauchten Frauenstimme hat sich als interessante Spielart moderner Popmusik eigentlich längst erschöpft. Bei Morcheeba funktionierts aber nach wie vor. Im Gegensatz zur Oberflächenpolitur vieler Genrekollegen zeichnet sich das sanftmütige britische Trio einmal mehr durch musikalische und emotionale Tiefe aus. Mit Lambchops Kurt Wagner und dem legendären Rapper Slick Rick hat man außerdem noch die richtigen Gäste dabei. Durchaus zur Veredelung lauer Sommernächte geeignet!

GERHARD STÖGER

Live am 19.7. beim Jazzfest Wiesen.

Michelle Shocked: Deep Natural

Mighty Sound /Ixthuluh

Nach fünfjähriger Pause hat Michelle Shocked nun ihr eigenes Label gegründet, um unabhängig vom Druck großer Musikkonzerne veröffentlichen zu können. Mit ihrem Labeldebüt präsentiert sich die in den späten Achtzigern kurzzeitig sehr erfolgreiche

  541 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige