Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 29/02 vom 17.07.2002

Sex: Mode-Skandal (3)

Die Tricks der Modeindustrie werden immer durchsichtiger. Die Stoffe, die sie an die Frau bringt, auch. Gespart wird nicht nur bei der Größe der sommerlichen Kleidungsstücke, sondern auch bei der Gewebedichte. Logische Folge: Die Hosen, Röcke und Blusen sind praktisch durchsichtig. Man fragt sich, warum die Frauen überhaupt noch was anziehen. "Mehr Transparenz!", fordern Oppositionspolitiker gerne. So war das bestimmt nicht gemeint. Für Männer ergibt sich daraus eine Art Fata-Morgana-Effekt: Mitten in der glühenden Hitze der Stadt sehen sie plötzlich etwas paradiesisch Schönes - und wissen doch, dass es nicht real ist. Ein grausames Spiel! W. K.

Fussball: Hoffnung

SW Bregenz berechtigt stets zu den schönsten Hoffnungen. Zumindest mich, denn ich bin ihr leidgeprüfter Anhänger. Seit ihrem Wiederaufstieg in die Bundesliga machen mir die Schwarz-Weißen jedes Jahr mehr Freude. Jedes Jahr kletterten sie einen Rang höher hinauf; die Meisterschaft 2001/02 beendeten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige