Best of Vienna: Fotoleutner

Stadtleben | aus FALTER 29/02 vom 17.07.2002

Für Österreichs damals größte Vergrößerung eines Fotos wurde Felix Leutners Großvater mit dem "Diplome de Grand Prix" ausgezeichnet. Das war 1937, und das Riesenfoto zierte den Österreich-Pavillon bei der Pariser Weltausstellung. Den guten Ruf hat sich das Familienunternehmen bis heute erhalten. Viele bekannte Fotografen und Kunstschaffende sind hier Kunden, Institutionen wie das Kunsthistorische Museum, die Österreichische Nationalbibliothek oder die Kunsthalle lassen hier Reproduktionen, Duplikate oder Vergrößerungen von historischen Glasplattennegativen anfertigen. Die Liste der Dienstleistungen ist lang: SW- und Colorvergrößerungen, auch wenn das digitale Foto hier kein Fremdwort ist, bleibt die analoge Fotografie weiterhin Schwerpunkt - auf sehr hohem Nievau!

Fotoleutner, 7., Kaiserstr. 58, Tel. 523 72 44, Mo-Fr 8-18.30 Uhr, www.fotoleutner.at

"Best of Vienna", Vol. 1/02, ist um f 3,50 im Buch- und Zeitschriftenhandel oder im "Falter"-Bookshop (www.falter.at), Tel. 536 60-28, erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige