"Schiefe Optik"

Politik | FLORIAN KLENK | aus FALTER 31/02 vom 31.07.2002

STRAFVOLLZUG. Die Justiz ermittelt gegen einen Tiroler Anstaltsleiter, weil er sich von Beamten und Häftlingen die Wohnung renovieren ließ. Nun geben verärgerte Justizwachebeamte Einblick in die schamlosen Privilegien hoher Justizfunktionäre. 

Eigentlich sollte die Mission streng geheim sein. Vergangene Woche pilgerten ein paar hohe Herren aus dem Justizministerium in die Innsbrucker Justizanstalt. Die Delegation, von Justizminister Dieter Böhmdorfer (FPÖ) persönlich in die Tiroler Berge entsandt, sollte im "Ziegelstadl", wie das Gefängnis hier heißt, nach dem Rechten sehen und eine "Sonderinspektion" durchführen. Die Innsbrucker Staatsanwaltschaft ermittelt nämlich gegen Stefan Fuchs, den Hofrat und Leiter des Hauses. Auch das Oberlandesgericht hat ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet.

  Seit Monaten herrscht zwischen den Innsbrucker Justizwachebeamten und dem Anstaltsleiter des Gefängnisses ein erbitterter Krieg. Der Anstaltsleiter wird von den ihm unterstellten

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige