VIENNABIKE INFOTEAM: "City 1" auf Rad-Jagd

Stadtleben | aus FALTER 31/02 vom 31.07.2002

Grell schallt der Pfiff über die Aspernbrücke bei der Urania. Der Mann, der da verbotenerweise mit dem rosa Viennabike Richtung zweiter Bezirk unterwegs ist, dreht sich wie erwischt kurz um - und tritt in die Pedale. "Bei meinem Pfiff bleibt sonst jeder stehen", sagt Sabine Altmann, steigt aufs Rad und nimmt die Verfolgung auf. Eine rote Ampel stoppt sie, der Fahrraddieb entkommt ihr. "Ich könnte oft heulen vor Wut bei roten Ampeln", sagt Altmann. Aber für ein Rad werde sie sich sicher nicht in Gefahr begeben. Bei aller Einsatzfreude. Seit ein paar Tagen gehört die zierliche, aber resolut auftretende dreißigjährige Securitas-Mitarbeiterin zum Infoteam, das im Auftrag des Gratisradbetreibers die Benutzer aufklären und unsachgemäße Behandlung der Räder verhindern soll. Zwar meist mit Erfolg, aber immer wieder gibts auch Niederlagen. Zwölf Stunden täglich ist Altmann als "City 1" mit ihrem blauen Dienstrad unterwegs an der Viennabike-Grenze entlang des Donaukanals: "Eines der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige