"Schüssel neben Dollfuß"

Politik | GERALD JOHN und EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 32/02 vom 07.08.2002

EUROPA. Der grüne Europaparlamentarier über Wolfgang Schüssels Ahnengalerie, grüne Popstars, die europäische Revolution und die ewig sommerliche Stimmung Alexander Van der Bellens. 

Johannes Voggenhuber hat schon viele Spitznamen verpasst bekommen: "Ayatollah" etwa, oder auch "Messias". Und weil Propheten im eigenen Land bekanntlich nichts zählen, wird der grüne Politiker in der EU-Hauptstadt Brüssel weit mehr geschätzt als in der Heimat. Als Europa-Parlamentarier sitzt er dank seiner Verdienste um die Ausarbeitung einer europäischen Grundrechtscharta an prominenter Stelle im so genannten Konvent, der eine europäische Verfassung konzipieren soll. Nicht wenige Parteikollegen in Österreich hingegen fürchten ihn als aggressiven Demagogen, der die Opfer seiner verbalen Attacken immer wieder auch in den eigenen Reihen wählt. Wie nach dem 11. September: Weil Grünen-Chef Alexander Van der Bellen wegen der Neutralität gegen Überflugsgenehmigungen für NATO-Flugzeuge während des


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige