WIENBILD

Politik | aus FALTER 32/02 vom 07.08.2002

Nicht nur die "Falter"-Fußballmannschaft verliert vorübergehend ihre Heimstätte: Der bei Hobbykickern beliebte Sportplatz in der Sensengasse am Alsergrund wird zubetoniert, geplant sind eine Tiefgarage und Gebäude für Büros, Geschäfte, Wohnungen und Uni-Institute. Doch im Bezirk regt sich Widerstand. Die Aktivistengruppe Agenda 21 will bei der Planung mitreden und wünscht sich ein Fleckchen Grün für die Öffentlichkeit. Die Beteiligten verhandeln, bisher ohne Ergebnis. Nur eines steht schon fest: Das Fußballfeld wird am Dach der Garage wiedereröffnet

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 04/19

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Der Schutzpatron der Asyl-Lehrlinge

    Der grüne Integrationslandesrat Rudi Anschober setzt türkis-blauen Integrationsverweigerern ein breites Bündnis quer durch ganz Österreich entgegen
    Politik | Rückblick: Nina Horaczek | aus FALTER 51/18
  • Stichhaltige Fakten

    Die Mordrate steigt seit drei Jahren stark an. Frauen werden immer öfter Opfer ihrer eigenen Partner. Ausländer und Asylwerber sind in der Kriminalstatistik überrepräsentiert. Was läuft falsch?
    Politik | Bericht: Sibylle Hamann, Nina Horaczek Und Florian Klenk | aus FALTER 04/19
  • Leute, es geht doch! Wir müssen es nur tun

    Die Klimaforscher Helga Kromp-Kolb und Herbert Formayer geben einen Klimawandelschnellkurs und verbreiten zugleich Optimismus
    Politik | Rezension: Gerlinde Pölsler | aus FALTER 50/18
  • Dolm der Woche

    Politik | aus FALTER 51/18
  • Elternaufstand

    Sie sind gebildet, sie sind bürgerlich, sie kämpfen für die öffentliche Schule -und gegen die Bildungsreformen der Regierung. Minister Faßmann sollte sich warm anziehen
    Politik | Bericht: Sibylle Hamann | aus FALTER 51/18
×

Anzeige

Anzeige