A Face in the Crowd

Kultur | GERHARD STÖGER | aus FALTER 32/02 vom 07.08.2002

MUSIK. Festplatte und Beatbox reichen nicht mehr aus: Die elektronische Musik flirtet immer stärker mit dem Popsong. Die Anonymität des Techno ist passé, und mit den Songs kehren auch die dazugehörigen Stimmen und Gesichter zurück in den Club. c

"Steh auf, beweg', was du hast,

dir gehört die ganze Nacht.

Steht auf, beweg', was du kannst,

denn Musik ist dafür gemacht."

Märtini Brös: "Dance Like It Is O.K.", 2002

Man muss immer weiter durchbrechen", heißt es in dem Stück "Weiter", das vor drei Jahren zum bisher größten Clubhit des Hamburger Elektronikduos Egoexpress wurde. Gesungen wird das zum Songtext umfunktionierte Zitat des italienischen Kult-Regisseurs Dario Argento vom Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow. Neu an "Weiter" war die Verbindung zweier lange Zeit strikt getrennter Welten: jener des abstrakt dahinfließenden Tracks mit dem der klaren Strukturen des sofort identifizierbaren Popsongs.

  Galt dieses stilistische Crossover bei der Veröffentlichung von "Weiter" noch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige