Der Zwang zur Liebe

Kultur | MICHAEL LOEBENSTEIN | aus FALTER 32/02 vom 07.08.2002

FILM. Pedro Almodóvars "Hable con ella" ist ein streng durchkomponiertes Melodram über abwesende Frauen und die zwanghafte Hingabe der Männer. 

Ein gemalter Theatervorhang hebt sich und enthüllt eine Bühnensituation. In der Nahaufnahme steht die Tänzerin Pina Bausch - im knöchellangen weißen Kleid, die Augen geschlossen - auf einer mit Stühlen vollgeräumten Bühne. Gleich einer Schlafwandlerin setzt sie sich in Bewegung, durchmisst den Raum von Wand zu Wand, während einen Schritt voraus ein Mann mit manischen Bewegungen die Hindernisse auf ihrem selbstvergessenen Weg beiseite stößt. Im Gegenschuss enthüllt die Kamera das Theaterstück als Teil einer Filmerzählung: Zwei Männer folgen tief berührt dem Bühnengeschehen. Der eine wird später einem geliebten Menschen von jeder Nuance der Choreographie berichten. Der andere weint im Bewusstsein, dass es niemanden gibt, der ihm zuhören wird.

  Pedro Almodóvars neuer Film "Hable con ella" (deutsch: "Sprich mit ihr") beginnt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige