Volle Hütte

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 32/02 vom 07.08.2002

SZENE. Zum dritten Mal findet heuer in verschiedensten Wiener Clublocations das Sequence-Festival statt - mit einem recht eklektischen Streifzug quer durch die Genres elektronischer Musik. 

Ken und Barbie in Missionarsstellung - das Flyermotiv zum Sequence-Network-Festival sorgte im vergangenen Jahr beinahe für mehr Gesprächsstoff als das eigentliche Programm der sommerlichen Partyserie. Heuer geht dieses Festival für elektronische Musik zum dritten Mal über die Bühne, mit einem simplen Lichtschalter als Werbemotiv. Immerhin hat das diesmal, wenn auch nur am Rande, Festivalbezug: Das Gasthaus, in dem das Bild aufgenommen wurde, muss demnächst zusperren - und ist nebenbei der Stammwirt der Sequence-Veranstaltertruppe von Sunshine Enterprises.

  Getanzt wird aber ohnehin woanders. An verschiedensten Clublocations in der ganzen Stadt, etwa dem Flex, der Meierei und dem Volksgarten, finden von 10. bis 17. August Sequence-Partys statt. Das Festival will laut Veranstaltungstext "einen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige