Bionaderer

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 34/02 vom 21.08.2002

Getränke. Wasser mit Zusatznutzen, so genannte Functional Drinks, boomen. Bionade heißt eine neue Alternative zu picksüßen Limonaden.

Sie schmeckt nach Holunder, Litschi oder Kräutern, ist eher unsüß, aber nicht fade und zugegebenermaßen auch erfrischend: In Hamburg hat die Bionade angeblich bereits Kultstatus. Aber dort haben sie auch nicht emotionalisierte Römerquelle, ausbalanciertes Vöslauer, kefirisierte Limo oder proegoistischen Almdudler. Und deshalb hat es das Erfrischungsgetränk, das auf rein biologischer Basis erzeugt wird, am österreichischen Markt auch etwas schwer. Aber das Geschäft mit den so genannten Functional Drinks, also den Erfrischungsgetränken mit Zusatznutzen, boomt. Römerquelle setzte vergangenes Jahr mit der Emotion-Linie den Startschuss. Menschen, die statt Sommerspritzer oder Bier lieber alkoholfrei erfrischt werden wollen oder müssen, hatten plötzlich Alternativen zu picksüßen Limos oder gesundem, aber fadem Mineralwasser: Mineralwasser mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige