Schlimme Finger

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 34/02 vom 21.08.2002

FUSSBALL. Seltsame Verletzungen im Horr-Stadion der Austria: An einem Zaun vor der Osttribüne verloren schon zwei Mal Fans je einen Finger. 

Klingt wie aus einem Film von David Lynch, ist aber tatsächlich passiert: Im Anschluss an ein Freundschaftsspiel zwischen der Austria und Bayern München vor einem Jahr fanden Ordner auf dem Rasen des Wiener Horr-Stadions einen abgetrennten Finger - nachdem zuvor viele Fans bei Spielende auf den Rasen gelaufen waren. Der Besitzer meldete sich angeblich erst Tage später und vor allem viel zu spät, um den Finger wieder annähen zu lassen. Vorletzte Woche kam es dann am Zaun der Osttribüne, dort, wo die Anhänger der gegnerischen Mannschaft jubeln dürfen, erneut zu einer Fanverletzung mit anschließendem Fingerverlust. Beim Derby gegen Rapid wurde einem Fan des grün-weißen Fußballklubs ein Finger abgerissen - vom Zaun. Das Opfer dürfte beim Ausgleichs-Jubel in der 85. Minute auf die Absperrung gesprungen und dabei mit einem Ring unglücklich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige