StadtMensch

Stadtleben | aus FALTER 34/02 vom 21.08.2002

Sind die Beamten der Stadt ignorant wie die komischen Typen in der halblustigen Fernseh-MA 2412? Wie sieht der Beamte bei Franz Kafka aus? Und wie werden sie in Witzen karikiert? Die Literaturwissenschaftlerin Sabine Zelger setzt sich in einem demnächst erscheinenden Buch mit dem heimischen Beamtentum auseinander und blickt dabei hinter das Klischee vom Ärmelschoner tragenden Bürohengst. "Viele Beamte leiden unter diesem Bild in der Öffentlichkeit, sie sehen sich noch immer als Staatsdiener im josephinischen Sinn", erzählt Zelger vom Frust der Beamten, die sich über das MA-2412-Klischee grämen. Ihre Rathaus-Recherchen hätten ihr auch geholfen, bürokratische Abläufe besser zu verstehen. "Mittlerweile weiß ich zum Beispiel eher, warum manche Formulare nötig sind - und in welchen Punkten man etwas verbessern könnte." Trotz aller Wissenschaftlichkeit - Bürohengst-Anekdoten erzählt Zelger weiterhin: "Ich liebe Beamtenwitze." J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige