Schamane des Scherzes

MATTHIAS DUSINI  | Kultur | aus FALTER 36/02 vom 04.09.2002

CROSSOVER. Der Wiener Künstler Robert Jelinek feiert den zehnten Geburtstag seines Labels Sabotage. 

Der Wiener Künstler und Labelbetreiber Robert Jelinek hat eine große Parfumsammlung. Seine neueste Erwerbung heißt "Oh, it's a dog" und ist, wie der Name schon sagt, ein Hundeparfum. Aus der künstlerischen Beschäftigung mit dem Geruchssinn entstand eines von Jelineks bekanntesten Produkten: das Parfum "Cash", in dem drinnen ist, was draufsteht: Geld, genauer Hundertdollarnoten, nach wissenschaftlicher Anleitung destilliert. Es ist die Widerlegung des altrömischen Sprichworts, demzufolge Geld nicht stinkt. Die in geschmackvolle Fünfzig-Milliliter-Flakons abgefüllte Substanz roch nach kochendem Teer.

  Mit lustigen Kreationen dieser Art, deren Unterhaltungswert durchaus mit Tiefsinn, also etwa Überlegungen zum Verhältnis zwischen Kunst und Ökonomie, angereichert ist, nimmt Jelinek eine Sonderstellung in der Wiener Kunstszene ein. Laut Jelinek habe er selbst "die Kunstszene lediglich

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige