Gähn-Town

Stadtleben | JULIA ORTNER | aus FALTER 36/02 vom 04.09.2002

GASOMETER. Massenweise Teenie-Diskonter, ein paar durchschnittliche Fressbuden und verwechselbares Einkaufszentrumsflair: Nach dem ersten Jahr herrscht in der Shoppingmall unter den Simmeringer Gasometern, einem der neuen Hoffnungsstadtteile, tote Hose. Ist die Erlebniswelt mit nur ein paar neuen Geschäften mehr zu retten? 

Zumindest McDonald's muss sich nicht vorm Bankrott fürchten. Hamburger gehen immer gut. Auch zwischen Fummel-Diskontern, Handyläden und Lokalen mit tristem Einkaufszentrumscharme, die alle mit dem gleichen Problem kämpfen: zu wenige Kunden, zu wenig Umsatz, tote Hose. Und dass, obwohl die Shoppingmall in den revitalisierten Gasometern vor einem Jahr als Hoffnungsträger der Erlebniswelt gehandelt wurde und Leben in den neu entstehenden Stadtteil im tiefsten Simmering bringen sollte.

  Zumindest die Voraussetzungen dafür wären gut gewesen, meint Mediendramaturg Christian Mikunda, der weltweit Konzepte für Shoppingcenter, Museen und Marken entwirft: "Die eigentliche


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige