"Das hast du jetzt davon"

Politik | GERALD JOHN | aus FALTER 37/02 vom 11.09.2002

RATHAUS. Jahrelang hat der Beamte Klaus Steiner illegale Vorgänge im Magistrat dokumentiert und verantwortliche Politiker alarmiert. Die Warnungen wurden ignoriert. Doch Steiner behielt Recht - und wird nun gemobbt. Ein Sittenbild. 

Der Brauch zählt zu den vertraulichsten Momenten in der Karriere eines Wiener Stadtrates. Jedem Novizen in der Chefetage des Rathauses stattet der mächtige Magistratsdirektor einen Besuch ab, um ihn in die Geheimnisse des Amtsgeschäfts einzuführen. Diese intimen Unterredungen finden selbstverständlich hinter dicken Polstertüren statt. Nur einmal soll eine Pforte offen gestanden sein. Ein Beamter im Nebenzimmer will das vertrauliche Gespräch belauscht haben.

  "Hören Sie, Swoboda", soll der damalige Magistratsdirektor Josef Bandion dem frisch gefangenen Planungsstadtrat Hannes Swoboda zugeraunt haben: "Passen Sie mir auf einen Beamten auf: den Vokaun."

  Fast 15 Jahre danach scheint sich die Warnung des alten Bandion zu bestätigen. Die Arbeit des


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige