Liebe Leserin, lieber Leser!

aus FALTER 38/02 vom 18.09.2002

Ja, schon wieder. Schon wieder E-Learning. Auch wenn es, nein, gerade weil es das in Österreich noch nicht wirklich gibt. Gerade weil eine der größten deutschsprachigen Universitäten, nämlich die in Wien, dazu so gut wie nichts zu bieten hat (ab Oktober gibt es jeden Freitag von 10 bis 12 ein Live-Webcasting des Philosophen Herbert Hrachovec - Telelearning ist das zwar auch noch nicht, aber ein Anfang: http://webcast.philo.at:8000). Die privaten Bildungsanbieter sind in diesem zukunftsträchtigen Bereich weiter, leiden aber an mangelndem Publikumsinteresse. So kommen hervorragend vorbereitete Onlinelehrgänge über die Pilotphase nicht hinaus. Seltsam, da doch die Kinder freiwillig stundenlang vor dem PC sitzen und spielen. Vielleicht könnte man daraus für

E-Learning-Kurse etwas lernen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige