WAS KOMMT

Politik | aus FALTER 38/02 vom 18.09.2002

Fußi ins Parlament? Der Anti-Abfangjäger-Kämpfer und Volksbegehren-Organisator Robert Fußi möchte die Krise in der FPÖ nutzen und mit seinen "Demokraten" bei den kommenden Nationalratswahlen Stimmen frustrierter FPÖ-Wähler absahnen. Für eine Kandidatur braucht der Politikneuling zumindest drei Unterstützungserklärungen von Nationalratsabgeordneten. Ein FPÖ-Parlamentarier und ein SP-Abgeordneter sollen ihre Unterschriften bereits zugesagt haben, erklärte Fußi bei seiner Antrittspressekonferenz - Namen mochte er freilich nicht nennen. Über sein Parteiprogramm - abgesehen von der Verhinderung des Abfangjägerkaufs - hat Fußi ebenfalls nichts verraten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige