Schöne Aussichten

Stadtleben | WOJCIECH CZAJA | aus FALTER 38/02 vom 18.09.2002

WOHNBAU Es muss nicht immer nur Altbau sein: Ein paar neue Wohnbauprojekte bieten wieder charismatisches, individuelles und intimes Wohnen. Langfristig eine moderne Alternative zum schicken Altbauloft. WOJCIECH CZAJA

Siedlungsbau war die Flucht vor der Unbewohnbarkeit unserer Großstädte aufs Land", sagt der deutsche Architekt Hans Kollhoff. Er ist jener sentimental veranlagte Mensch, der auf dem Berliner Potsdamer Platz in den Neunzigerjahren das anachronistische Art-déco-Hochhaus hingestellt hat. Was aber macht die Wiener Stadtrandsiedlungen beispielsweise so wertvoll, außer die Hoffnung auf die U2, die 2008 dann bis vor die Haustüre fährt? Seit den sozialen Fehlern der Siebzigerjahre, die für die Per-Albin-Hansson-Siedlung, die Harry-Glücklichen-Hochhäuser in der Alt-Erlaa oder für den Rennbahnweg verantwortlich sind, kann sich das Wohnen am Stadtrand seiner Vorurteile nicht mehr entledigen: Seriellität, Anonymität, Kriminalität. "Am wichtigsten ist heute natürlich die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige